#

Deutsche Billardmeisterschaften in Bad Wildungen

09. November 2016

Deutsche Billardmeisterschaften in Bad Wildungen
Snooker Damen

Am Samstag, 5. 11. startete die Gruppe D der Snooker-Damen - meine Gruppe. Drei Minuten Einspielzeit. Die Bälle laufen sehr schnell - ungewohnt. Gespielt wird Best of 3. Meine erste Gegnerin ist Sabine Brand aus Köln. Eine langjährige und DM erfahrene Spielerin. Den ersten Frame gewinnt sie ganz knapp. Im zweiten Frame wird es spannend: Respottet Black. Ich kann den Frame mit einem Longpot für mich entscheiden. Der dritte Frame geht wieder knapp an Sabine. 1:2 Ein enges Match!



Am späten Nachmittag treffe ich auf Yvonne Kampmann aus Horst. Medaillenträgerin und sehr erfahren. Der erste Ist ein richtiger Wohlfühlframe, den ich mit 66:7 für mich entscheide. Im zweiten Frame liegt Yvonne vorn... Snooker legen? Schwierig, oder doch Respottet Black? Ich entscheide mich für Respottet Black - Schon wieder! Yvonne begeht Foul...Matchsieg! 2:0


Michaela EhemannAm Sonntag Morgen standen für die Gruppe D die wichtigsten Begegnungen an, denn jeder in der Gruppe hatte bis dahin ein Match gewonnen. Punkt Neun Uhr traf ich auf die junge Liza Giese aus Hannover - zweimalige Bronzemedaillenträgerin. Im ersten Frame kann ich anfangs noch davonziehen, Liza hat hat dann aber gut aufgeholt und gewonnen. Der zweite Frame geht sicher an Liza. 0:2. Sie hat sich am Ende die Silbermedaille geholt - Glückwunsch! Gold ging, wie schon so oft, an Diana Stateczny. Ich bin auf dem 9. Platz gelandet. Es war wieder ein tolles Event: Billard in seiner ganzen Vielfalt, nette Menschen, akribische Schiedsrichter, neugierige Zuschauer und eine tolle Stimmung. Es war aufregend, spannend und hat Spaß gemacht!

Michaela Ehemann

Zurück